Seemannschaft

Unter dem Begriff "Seemannschaft" versteht man allgemein das gesamte notwendige Berufswissen der zur See Fahrenden. Darunter fallen Bereiche wie z. B.:

  • Bootsbaukunde
  • Motorkunde
  • Bootsführung
  • Knoten
  • Sicherheit an Bord
  • Verhalten bei schlechtem Wetter
  • Navigation
  • Schifffahrtsverordnungen usw.

Auch wenn ein Sportbootfahrer sich nur in seiner Freizeit auf dem Wasser aufhält, so ist es doch angeraten, sich einen möglichst großen Erfahrungsschatz aus dem Bereich "Seemannschaft" anzueignen.

Wir möchten hier Kurse anbieten zu den Themen, die nicht in einer Führerscheinausbildung enthalten sind oder in dieser zu kurzkommen.

 
Folgende Kurse können wir anbieten
- Knoten / Spleissen / Takeln
- Medizin an Bord
- Motorenkunde
 
 

Knoten, Speissen, Takeln

 

 
Wer kennt das nicht:
Plötzlich braucht man eine neue Festmacherleine, aber wie macht man nun ein festes Auge in das Ende?
Oder:
Das Leinenende wurde abgeschnitten,die losen Fransen mit dem Feuerzeug verödet, aber wie geht ein Takling richtig?
   

Jede Flaute bietet ausreichend Zeit, unterwegs die Takelage in Ordnung zu bringen. Aber auch beim Einlagern der Boote in das Winterlager ergibt sich ein 'Leerlauf' von einigen Monaten, währenddessen die Leinen nicht gebraucht werden.
Bei der Durchsicht der Leinenausrüstung findet sich immer einiger Reparaturbedarf.

Aber wie geht das eigentlich? Wie fertigt man einen Augspreiss? Wie macht man einen Takling?
Oft fehlen die erforderlichen Kentnisse, um die Reparaturen durchzuführen.

   

Um Tauwerksenden vor dem Aufdrüseln zu sichern, muß mit Takelgarn ein Takling aufgebracht werden. Als Spleißen bezeichnet man hingegen das Verflechten zweier Enden.
Erlernen läßt sich das Spleißen und Takeln nur in der praktischen Anschaung, und leider kommt gerade das Spleißen und Takeln bei der Ausbildung zu den amtlichen Sportbootführerscheinen meist viel zu kurz.

Knoten, Spleiße, Steke und Taklinge sind Produkte tausendjähriger Erfahrung in der Seefahrt, und auch im Zeitalter neuer Techniken und High-Tech-Materialien sind sie immer noch unerläßlich für die Sicherheit. Die fachgerechte Beherrschung sowie deren Anwendungsmöglichkeiten werden im Seminar in praktischen Übungen vermitteltelt.

   
Termine: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
   
   
 
 

Kursgebühr: 45,-

Die Gebühr für dieses Seminar beinhaltet sämtliche Arbeitsmaterialien wie Übungstampen und Takelgarn sowie ein Exemplar des Buchs "Knoten, Spleißen, Takeln" aus dem Delius Klasing Verlag!

   
<= zurück  

Medizin an Bord

 

 
“Medizin an Bord” ist ein (über)lebenswichtiger Lehrgang, der allen Wassersportlern empfohlen wird, die einen längeren Törn planen. Aber auch kleinere Törns auf einem Binnensee können einen Segler schnell in Bedrängnis bringen, wenn etwas passiert.  
Die Teilnehmer lernen in der Theorie und an zahlreichen praktischen Übungen, wie sie bei Erkrankungen, Verletzungen und Seenotfällen an Bord sinnvollerweise als Laie im medizinischen Bereich helfen können. Auch wenn jeder Skipper hofft, dass auf seiner Yacht so etwas nicht passieren wird, ist es besser, gut vorbereitet zu sein als im Notfall keine oder keine richtige Hilfe zu leisten.
Ankündigung des Kurses im Wochenblatt. Artikel als PDF
Termine: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  
   
Kosten incl. Script: 69,-/Person  
   
 
<= zurück