Sprechfunkzeugnisse / Funkschein (Hannover)

Kurstermine / Buchung

Möchten Sie eine Yacht chartern oder mit der eigenen Yacht (mit einem an Bord befindlichen Funkgerät) einen Törn machen?
Hierzu benötigen Sie ein Sprechfunkzeugnis! Sollte der Schiffsführer kein Sprechfunkzeugnis besitzen, können die Behörden das Auslaufen Ihrer Yacht verhindern und eine hohe Geldbuße verhängen.
SBF alleine reicht nicht mehr!
 
 

UBI - UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk

Amtliche bzw. amtlich anerkannte Erlaubnis zum Bedienen und Beaufsichtigen einer Schiffsfunkstelle auf Binnenschifffahrtsstrassen. International und unbefristet gültig.
Zulassung zur Prüfung: ab 15 Jahren.

Die theoretische Prüfung besteht aus der schriftlichen Beantwortung eines Fragebogens, der Aufnahme und Abgabe von Not- und Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen unter Verwendung der Buchstabiertafel.

 

Kenntnisse aus folgenden Bereichen des Binnenschifffahrtsfunks sind nachzuweisen:
- wesentliche Merkmale,
- Rangfolge und Arten des Funkverkehrs,
- Funkstellen,
- Frequenzen und ihre Nutzung,
- automatisches Senderidentifizierungssystem (ATIS),
- Bestimmungen/Veröffentlichungen und
- Technik einer Funkanlage.

In der praktischen Prüfung müssen Aufgaben zur Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks (Anruf einer bzw. aller Funkstellen, Beantwortung von Anrufen) unter Bedienung der Sprechfunkgeräte einer Schiffsfunkstelle erfolgreich gelöst werden.
Für Inhaber des SRC oder LRC ist die theoretische und die praktische Prüfung zum UBI verkürzt. Prüfungen zum SRC oder LRC und UBI sind ggf. an einem Tag möglich.

 

SRC - Beschr. gültiges Funkbetriebszeugnis Short Range Certificate

Amtliche Berechtigung zur Ausübung des Seefunkdienstes im weltweiten Seenot- und Sicherheitssystem (GMDSS) für UKW (Reichweite bis ca. 35 sm) auf Sportbooten.
International und unbefristet gültig.
Zulassung zur Prüfung ab 15 Jahren.

Die theoretische Prüfung besteht aus einem Fragebogen, der Aufnahme von Not-, Dringlichkeits- oder Sicherheitsmeldungen in englischer Sprache unter Verwendung des internationalen phonetischen Alphabets mit anschließender Übersetzung ins Deutsche und der Übersetzung eines deutschen Textes ins Englische. Fragebogen und Englischkenntnisse werden ggf. auch mündlich geprüft.

 
     
Folgende Kenntnisse sind nachzuweisen:
- des mobilen Seefunkdienstes,
- des GMDSS,
- des öffentlichen Seefunkdienstes sowie
- der englischen Sprache in Wort und Schrift zum Austausch von Informationen auf See.  
 
In der praktischen Prüfung müssen Pflichtaufgaben aus dem Bereich terrestrischer Seefunk erfolgreich gelöst und sonstige Fertigkeiten (Aussenden eines Notalarms, Speicherabfrage, Abwicklung des Routine- und Notverkehrs, Funkstille gebieten, Kanalwechsel usw.) unter Bedienung einer UKW (GMDSS) - Anlage nachgewiesen werden.
     
Die Ausbildung findet in der Nähe von Hannover statt und besteht zu mehr als der Hälfte aus praktischen Übungen an den gleichen Funkgeräten, mit welchen auch geprüft wird.
Wir bilden an richtigen Funkgeräten (nicht Simulation) aus und üben ausgiebig, Funksprüche abzusetzen. Der richtige Aufbau der Funksprüche wird gelehrt und geübt.
 
Die Theorieausbildung findet in 31515 Idensen, Yachthafen, Im Busche 2 statt.
Anfahrt zum Schulungsraum Theorie
Kurszeiten: Samstag 9-18 Uhr, Sonntag 9-17 Uhr
 
Die Kurse sind auch als Fernkurse möglich.

Nächste SRC/UBI Funkschein-Kurse

  • 13.02.2016 - 14.02.2016 09.00 Uhr
  • 04.06.2016 - 05.06.2016 09.00 Uhr
  • 12.11.2016 - 13.11.2016 09.00 Uhr

 

  • 18.02.2017 - 19.02.2017 09.00 Uhr
  • 10.06.2017 - 11.06.2017 09.00 Uhr

Buchung